Bildschirmfoto 2020-12-23 um 16.22.36.pn

Vorstand 

Was uns bewegt.

Bei FIP-Hilfe-Deutschland e.V. liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Rettung von Tieren und der Verbesserung ihrer Lebensumstände. Dieses Engagement zieht sich durch all unsere Aktionen hindurch — von der Aufklärungsarbeit bis hin zu unseren Rettungs- und Rehabilitationsmaßnahmen.

Susanne Künnecke

1. Vorsitzende

Ich bin Susanne und lebe in Hannover. Ich helfe Dir und Deinem Vierbeiner bei allen Fragen rund um FIP. Du kannst mich jederzeit anschreiben oder telefonisch erreichen. Bei akuten Hilfsmaßnahmen können wir auch einen vor Ort Termin vereinbaren. 

Ich freue mich über den Verein und danke allen Mitgliedern, Spendern, Unterstützern für soviel Zuspruch. Hoffentlich können wir ganz viele Projekte unterstützen.

Nicholas Lauck

2. Vorsitzender

Wenn das Haustier krank ist, leidet die ganze Familie. Wir haben ein Ohr für Dich. In persönlichen Gesprächen nehmen wir uns Zeit für Dich, beantworten Deine Fragen und stehen Dir bei Deinen Entscheidungen zur Seite. Uns ist wichtig, dass Du Dich nicht alleine fühlt.

Darüber hinaus organisiere ich Spendengüter und verteile diese nach Bedürftigkeit. Mir liegen besonders gut organisierte Projekte und Spendenaktionen am Herzen. 

Schriftführerin

Denen helfen, die in Not sind. Das ist meine Devise. In Not ist man nicht, weil man es möchte oder weil man nicht aufgepasst hat. In Not ist man schnell und Hilfe ist meist nicht in Sicht. Ich mache mich stark für Deine seelische und auch finanzielle Unterstützung.

 

Dabei sind Rettungsaktionen oder Spendenaktionen nicht immer ein leichtes, aber auch kein unlösbares Thema. Deshalb arbeiten wir unermüdlich an diesem Verein und leben von Weiterempfehlungen und Werbung.  Wir kooperieren mit Tierärzten, mit Kliniken, Tierheimen und weiteren Einrichtungen, um das Beste zu erreichen.  

Wir möchten etwas bewegen.

Kassenwartin

Ich bin für die Kasse verantwortlich und freue mich jedesmal, wenn wir wieder einmal erfolgreich ein Projekt fördern konnten. Unsere Einnahmen fließen 1:1 in Spenden- bzw. Förderprojekte. Wir helfen mit Sachspenden und finanzieller Unterstützung. Dabei wägen wir genau ab, wo bei unseren Anträgen die höchste Dringlichkeit besteht.

 

Wenn man jahrelang im Tierschutz engagiert ist, weiß man, es brennt an allen Ecken und das immer.

Wir möchten aber speziell mit diesem Verein der tödlichen Viruserkrankung FIP entgegenwirken und hoffen auf eine FIP-freie Zukunft, wenn dieser Wunsch auch etwas groß scheint und doch nicht unerreichbar ist.